Osteoporose beeinflusst die Zahngesundheit

Bei Osteoporose nimmt die Knochendichte ab und die Knochen werden porös und brüchig,dies geschieht auch im Kieferknochen.

Studien zufolge kommt es bei Osteoporose-Patienten häufiger zu einer Parodontitis als bei gesunden Menschen.

Parodontitis wird durch bakteriellen Zahnbelag ausgelöst. Bei Nichtbehandlung schreitet die Parondontitis fort und im schlimmsten Fall wird der Kieferknochen zerstört,die Zähne lockern sich und können ausfallen.

Es kommen damit der bakteriell bedingte Knochenabbau der Parodontitis und der durch Osteoporose bedingte Knochenabbau zusammen.